• Umai

Der monologisierende Dialog

Aktualisiert: 11. Juni 2019

Kennen Sie ihn, den monologisierenden Dialog? Wenn bis jetzt noch nicht, dann kennen Sie ihn ab heute...


Auszug aus: "Der monologisierende Dialog", Umai Dezember 2018

Das heißt, kennen werden sie ihn schon, nur benennen konnten Sie ihn bis heute vielleicht nicht, den monologisierenden Dialog.


Manchmal ertappe ich mich selbst bei der Ausführung desselben.


Nämlich zum Beispiel dann, wenn man mit den halbwüchsigen Söhnen ein Gespräch führt. Wenn man nach einer halben Stunde Gespräch, dass es ja wohl nicht zu viel verlangt sein kann, ohne ständige Aufforderungen und Bitten den Geschirrspüler auszuräumen, nicht im ganzen Haus stinkende Socken liegenzulassen und wenn man mit dem Essen/Jausnen/ Zwischenmahlzeiten fertig ist Teller und Schüsseln in die Küche zu tragen, gefälligst den Müll in den Abfallkorb und das Geschirr in den Geschirrspüler zu stecken und bitte doch einmal- nur ein einziges Mal ohne Ermahnung den fettverschmierten Esstisch zu reinigen, zumal man ja ohnehin ständig alles für die Jugend mache, waschen, kochen, putzen, herumführen und was weiß ich noch alles- wenn man also dieses Gespräch geführt hat und nach einer halben Stunde merkt, dass keine verbale noch sonstige Reaktion gekommen ist, dann ist es passiert- man war dem monologisierenden Dialog verfallen! ...

28 Ansichten

© 2019 by Uschy Maier.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now